Detektei S.E.K.A.
Detektei S.E.K.A.

Krimiabend

Wir veranstalten regelmäßig Krimiabende über authentische Kriminalfälle.

 

Mario Arndt berichtet dabei über die Arbeit der Detektei. Es werden ausgewählte Kriminalfälle, speziell über unnatürliche Todesfälle und ihre Folgen berichtet, die durch die Detektei S.E.K.A. bearbeitet wurden. Diese Abende sind nichts für sensible Gemüter, aber jederzeit eine Bereicherung für Menschen, die einen näheren Einblick in die Arbeit einer spezialisierten Detektei und das deutsche Justizsystem haben wollen.

 

Sie können einen solchen Krimiabend hier buchen.

 Ob Firmenfeier, Familienfeier oder sonstige Veranstaltung, ein Krimiabend ist immer ein Erlebnis.

 

Der 8. Köpenicker Krimiabend findet am Freitag, 25.11.2016 um 19.00 Uhr in Berlin-Köpenick, Grünstr. 4 (Köpenicker Weinhaus) statt. 

Eintritt 20,00 € (inklusiv einem Glas Wein und kleiner Imbiß)

 

Bitte Plätze hier per mail reservieren!

 

Israel – Bildungsreise der DGfK 2015

 

Thema der Reise:

„Israel; eine besondere Demokratie im Zentrum eines politisch-historischen Konflikts. Was wir aus der deutschen Geschichte und der Gründung des Staates Israel lernen. Wie gestaltet sich die heutige politische und speziell sicherheitspolitische Lage in Israel? Spezialthema: Die Entwicklung der Kriminalistik / Kriminologie unter den Bedingungen der politischen / religiösen Spannungen in Israel.“

 

Termin: Sonntag, 25.10.2015 bis Sonntag 01.11.2015

Reisegruppe 42 Personen

Bitte melden Sie sich verbindlich für diese Reise bis zum 30.06.2015 an.

 

Meldungen bitte an Mario Arndt (Landesvertreter der DGfK Berlin / Brandenburg) mail@detektei-seka.de. / Nachfragen auch unter 030-63975639 

 

Einladung zu einer Veranstaltung der DGfK / BDK

 

Als mit Senatsbeschluss von 1990 „mangels Bedarfs“ die Abwicklung der Sektion Kriminalistik der Humboldt-Universität zu Berlin begann und eine traditionsreiche Wissenschaftsdisziplin ihr Ende fand, sprachen namhafte Experten von einem „Rückschritt in der Wissenschaftsentwicklung“. Mit gebührendem Abstand legen die Autoren nun eine detaillierte historische Abhandlung ihrer Fachdisziplin vor und leisten damit nicht nur einen wertvollen Beitrag zur Berliner Wissenschaftsgeschichte, sondern dokumentieren zugleich das hohe theoretische Niveau der Kriminalistik in der DDR. Erstmals wird dabei auch die wissenschaftliche Bilanz der kriminalistischen Institutionen an den Universitäten Leipzig, Halle-Wittenberg und Jena gewürdigt.
Als rechtswissenschaftliche Disziplin war die Kriminalistik an die Interessen des sozialistischen Staates gebunden. Im Allgemeinen gelang es jedoch, zumindest das wissenschaftliche Instrumentarium von einer unmittelbaren Politisierung freizuhalten, was sich letztlich auch in der hohen internationalen Reputation der universitären Einrichtungen widerspiegelte.

 

Veranstaltung: Lesung / Diskussionsrunde mit den Autoren Prof. Dr. F.-R. Schurich, Prof. Dr. Dr. I. Wirth, Remo Kroll

 

Zeit: Donnerstag, 11.06.2015, 18.00 Uhr

Ort: DGB-Gewerkschaftshaus, 10787 Berlin, Keithstr. 1 – 3 (Saal)

Eintritt: 3,- Euro

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen und kostenfreien Beratungstermin.

 

Kontakt

Detektei S.E.K.A.
Kriminalist
Mario Arndt
Bodelschwinghstr. 18
12437 Berlin

 

Tel:  +49 30 63975639

Fax: +49 30 63975563

Funk:   0172/7082173

mail@detektei-seka.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Mario Arndt ist

Mitglied der DGfK

Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik e. V. und deren Landesvertreter für Berlin / Brandenburg

 

Mario Arndt ist Dozent an der Sicherheitsakademie Berlin.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Detektei S.E.K.A.